TU Berlin

Fakultät Wirtschaft & ManagementPartneruniversitäten

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Partneruniversitäten

Die Fakultät VII betreibt eigene Partnerschaften mit ausländischen Universitäten. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit sich für Kooperationen anderer Fakultäten zu bewerben, vorausgesetzt es können dort Module im eigenen Studienbereich belegt werden.

Eine detaillierte Übersicht über die Partnerschaften der Fakultät VII finden Sie hier

Da man jedoch nicht immer weiß, welche Universitäten schlussendlich auch die richtigen Kurse für den jeweiligen Studiengang anbieten, ist hier eine Übersicht über Student*innen der Fakultät VII, welche zwischen 2015 - 2018 über die TU durch das ERASMUS+ Programm ins Ausland gegangen sind.

Das ist vor allem interessant für Student*innen der Studiengänge NaMa, MINE und VWL, da dieses durch ihren wirtschaftlichen Studienschwerpunkt in der Kurswahl eingeschränkt sind. Somit bietet die beigefügte PDF einen ersten Anhaltspunkt über Universitäten in Europa, an denen Module gewählt worden sind, welch ihrem Studiengang entsprechen. 

Selbstorganisiertes Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium ist auch ohne ERASMUS- oder Übersee-Stipendium an der gewünschten Universität möglich. Die Anerkennung der im Ausland belegten Module kann dann jedoch nur erfolgen, wenn das Learning Agreement vom Prüfungsausschuss genehmigt werden, eine Absprache vor dem Auslandsaufenthalt ist demnach unerlässlich. Die Hochschulen in Europa sind zu einem großen Teil öffentlich finanziert, daher werden vergleichsweise niedrige Studiengebühren verlangt (Ausnahme: England). Zur Finanzierung kann BAfÖG oder ein Bildungskredit beantragt werden. Ausländische Studiengebühren werden im Rahmen von Auslands-BAfÖG mit bis zu ca. 4.600 € p.a. bezuschusst.   

Nähere Informationen zum Auslands-BAfÖG hier

Unter Umständen können auch fachfremde Austauschprogramme genutzt werden. Hierfür ist die Zustimmung der Partneruniversität sowie ggf. des verantwortlichen Hochschullehrers erforderlich. Es wird eine überdurchschnittliche Qualifikation und ein fachlich begründetes Studien- bzw. Forschungsvorhaben erwartet.

Weiterführende Informationen

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe